Episoden der DVD/Blu-ray Spooks: Im Visier des MI5 – Season 6

01. Unsichtbarer Feind, Teil 1

Großbritannien und der Iran stehen kurz davor, ein historisches Abkommen zu unterzeichnen, das für Stabilität und dauerhaften Frieden im Nahen Osten sorgen könnte. Doch der MI5 erhält Hinweise, dass Mehan Asnik, Mitglied des iranischen Geheimdienstes, einen Terroranschlag in London plant. Das Team organisiert eine Undercover-Operation, um Asnik in Teheran auszuschalten, bevor er nach London kommen kann. Um den Anschlag wie einen inneriranischen Konflikt aussehen zu lassen, sollen Zaf Younis, der sich bereits im Iran befindet, und Adam Carter den Zug, in dem sich Asnik befinden wird, sprengen. Doch im entscheidenden Moment fährt ein weiterer Personenzug neben dem des iranischen Agenten. Harry Pearce will die Operation abbrechen, doch der britische Innenminister befiehlt, die Bombe zu zünden. Viele Zivilisten sterben, doch Asnik überlebt und kontaktiert Adam: Er will überlaufen und ist bereit, wertvolle Informationen zu liefern. Als sie in Großbritannien eintreffen, werden sie von Söldnern abgefangen, und Zaf und Asnik werden entführt. Asnik hatte ein äußerst ansteckendes Virus bei sich, als die Bombe explodierte. Das wurde in Teheran freigesetzt, und Asnik, Zaf und ihren Entführern bleiben nur wenige Stunden - außer sie erhalten rechtzeitig ein Gegenmittel. London droht eine gefährliche Epidemie, denn Asnik wird von den Söldnern freigelassen, und der unsichtbare Feind könnte sich rasend schnell ausbreiten.

02. Unsichtbarer Feind, Teil 2

Der MI5 setzt alles daran, nach dem heimtückischen Virus-Anschlag den Ausbruch einer Epidemie zu verhindern: Das Team findet heraus, dass entweder Frankreich, Indien, Russland oder die USA im Besitz eines Impfstoffs sein müssen. Um zweifelsfrei festzustellen, welches Land tatsächlich über das begehrte Vakzin verfügt, bleibt den Agenten nur eine Möglichkeit: Sie müssen jeweils einen Top-Spion aus allen vier Nationen kidnappen und ihn zwingen, ihnen die geheime Information zu liefern. Bei Adam stellen sich unterdessen die ersten Symptome der Viruserkrankung ein...

03. Aurora

In der Nähe einer amerikanischen Luftwaffenbasis auf britischem Gebiet stürzt ein ziviles Transportflugzeug ab. Kurz nach dem Unglück, bei dem die drei Crewmitglieder ums Leben kommen, ist unklar, ob es sich um einen Zusammenstoß oder um einen gezielten Abschuss handelte. Könnte der Iran den Absturz verursacht haben? Nach dem Scheitern des Abkommens zwischen Großbritannien und dem Iran kam es zu gezielten Drohungen auf den zivilen Luftverkehr. Der MI5 setzt alles daran, so schnell wie möglich die Hintergründe aufzudecken. Ros Myers, die während ihrer Suche nach dem verschollenen Zaf Younis in die Hände der französischen Agentin Magritte fiel, wird einer psychischen Folter unterzogen. Als sie überraschend freigelassen wird, erfährt sie, dass ihre Entführung und die Folter ein Test waren. Sie soll einer geheimnisumwitterten Gruppe namens Jalta beitreten. Diese ist international organisiert und wird von Doppelagenten und hochrangigen Regierungsvertretern geführt, die gemeinsam versuchen wollen, die amerikanische Dominanz in der Weltpolitik zu beschneiden. Mit diesem Angebot im Hinterkopf kehrt Ros ins Hauptquartier des MI5 zurück, ohne ihren Kollegen davon zu berichten. Der Analytiker Malcolm Wynn-Jones und Adam Carter konnten sich mittlerweile in die US-Luftwaffenbasis einschleichen. Sie finden heraus, dass es sich bei dem Flugzeugunglück keineswegs um einen Abschuss handelte. Die Ursache war ein Zusammenstoß der Frachtmaschine mit einem geheimen Spionageflugzeug der Amerikaner namens Aurora.

04. Das Attentat

Der MI5 erfährt, dass algerische Extremisten um Abdul Kharami in London ein Attentat planen. Alles deutet darauf hin, dass eine amerikanische Einrichtung in der Metropole Ziel des Anschlags sein wird. Deshalb informiert Harry Pearce Bob Hogan von der CIA. Dem vertraut er allerdings wegen der Vorgänge im Iran und wegen Zaf Younis Verschwinden nicht mehr. Dennoch soll in enger Zusammenarbeit mit ihm das Attentat verhindert und Kharami, der einem Hausarrest entfliehen konnte, festgesetzt werden. Allerdings weist Harry Ros Myers an, den US-Geheimdienst zu unterwandern. Zudem besteht der Verdacht, dass die Iraner in Kharamis Terror-Komplott verwickelt sind, weshalb Adam Carter seine Informantin und Geliebte Ana auf ihren Mann, den iranischen Special Consul Bakhshi, ansetzt. Wenn Kharami mit den Iranern zusammenarbeitet, würde Bakhshi es wissen. Aber während sie ihn observiert, wird Ana von einem seiner Mitarbeiter überrascht, und es kommt zu einem tragischen Zwischenfall. Michael Johnson, ein Informant des MI5, ist eine der Schlüsselpersonen, um Kharami aufzuspüren. Da das Team ihm allerdings nicht rückhaltlos vertraut, wird er überwacht. Dabei gerät Jo Portman in die Hände der Extremisten und wird in den Kofferraum des Wagens verfrachtet, der für das Attentat vorgesehen ist. Direkt neben ihr tickt eine Bombe.

05. Unter Verdacht

Der MI5 erfährt, dass der russische Waffenhändler Valentino nach London kommt, um wichtige Blaupausen für einen nuklearen Zünder an den Iran zu verkaufen, der dadurch zur Atommacht werden könnte. Adam Carter, der sich heimlich mit Ana, der Frau des iranischen Special Consul Bakhshi, zu einer Liebesnacht getroffen hatte, wird auf dem Weg zum Flughafen, wo er gemeinsam mit Ros Myers Valentino überwachen soll, überfallen. Er hält den Angreifer für einen Straßenräuber und wehrt sich, was für den vermeintlichen Gangster schwerwiegende Folgen hat: Bald darauf stirbt er überraschend in einem Krankenhaus. Der Straßenräuber erweist sich wenig später als Journalist, der über den Bombenanschlag auf den Zug in Teheran recherchiert hat, an dem Adam maßgeblich beteiligt war. Wenn die Wahrheit über die verpfuschte Operation und Adams Beteiligung am Tod des Journalisten ans Licht kommt, könnten die Konsequenzen verheerend sein, nicht zuletzt für die britische Regierung. Erschwerend kommt hinzu, dass Valentino es schafft, der elektronischen Überwachung durch den MI5 zu entkommen. Die Geheimorganisation Jalta hilft Ros, Valentino wieder auf die Spur zu kommen. Im Gegenzug willigt sie ein, Wanzen im Hauptquartier des MI5 zu installieren. Nachdem Valentino festgesetzt werden konnte, versucht das Team, die Tasche mit den Blaupausen zu finden. Dies gelingt schließlich, die Tasche wird ausgetauscht und Valentino wird Gelegenheit gegeben, zu fliehen. Auf diese Weise will der MI5 die Identität der iranischen Käufer erfahren.

06. Der Kurier

Der Iran hat sich in London eine Schaltplatine beschafft, die es dem vorderasiatischen Land ermöglichen würde, Atomsprengköpfe herzustellen. Um zu verhindern, dass die Platine von einem Kurier per Flugzeug in den Iran gebracht wird, will Harry Peace veranlassen, dass kein Flugzeug mit Ziel Teheran London verlässt. Von diesem Plan weiß auch die ominöse Organisation Jalta, denn Ros Myers platzierte Abhörgeräte in den Räumen des MI5. Kurz darauf erhält der Inlandsgeheimdienst per E-Mail die Drohung, dass eine tödliche Chemikalie die Trinkwasserversorgung Londons verseuchen wird, wenn der Kurier Teheran nicht erreichen sollte. Schließlich kann der MI5 ermitteln, mit welcher Maschine der Kurier fliegt, und Adam Carter und Ros Myers gehen undercover an Bord: Adam als Passagier, Ros als Flugbegleiterin. In der Zwischenzeit konnten Jo Portman und Malcolm Wynn-Jones herausfinden, von welcher Pumpanlage aus Londons Trinkwasser vergiftet werden soll. Die beiden Agenten müssen einen Weg finden, die Freisetzung der Chemikalie zu stoppen, ohne dass die Terroristen merken, dass ihr Plan vereitelt wurde. Als das Flugzeug sich dem iranischen Luftraum nähert, steigt die Spannung, denn Adam und Ros konnten den Kurier noch nicht identifizieren. Kurz bevor die Maschine die Grenze zum Iran überquert, glaubt Adam jedoch zu wissen, wer der Kurier ist.

07. Sondersendung

Obwohl der Iran nun eine vollwertige Atommacht ist, scheint es doch noch ein Friedensabkommen zwischen Großbritannien, den USA und dem vorderasiatischen Staat zu geben. Dieser Durchbruch soll in einer Live-Sondersendung mit hochrangigen Vertretern der Länder öffentlich bekannt gegeben werden. Um soweit zu kommen, waren allerdings Geheimdiplomatie und einige Tricks seitens des MI5 notwendig. Gleich nach Beginn der Sondersendung wird das Studio von bewaffneten Terroristen gestürmt. Paul Mills, ihr Anführer, macht klar, dass er über den nuklearen Zünder Bescheid weiß. Er möchte, dass die Welt erfährt, dass sie mit einem fingierten Friedensabkommen getäuscht werden soll. Adam und Ros Myers sind als Zuschauer im Studio, wie auch Ben Kaplan, der Journalist, der seit Kurzem hin und wieder mit dem Geheimdienst zusammenarbeitet. Mills fordert, dass die Live-Sendung nicht abgeschaltet wird. Ansonsten würde er einige der Gäste ermorden. Malcolm Wynn-Jones muss vom Hauptquartier aus einen Weg finden, Mills zu täuschen, was ihm schließlich auch gelingt: Die Terroristen glauben, weiterhin auf Sendung zu sein. Adam und Ros müssen es dennoch schaffen, Mills und sein Team zu überwältigen. Im darauffolgenden Handgemenge fallen Schüsse.

08. Jalta

Die mysteriöse Geheimorganisation Jalta verlangt von Ros Myers, sie bei einer Operation zu unterstützen, die gegen die USA geplant ist, um deren Machtpotenzial zu verringern. Allerdings werden der Journalist Ben Kaplan und Bob Hogan von der CIA Zeugen des Gesprächs zwischen Ros und der Jalta-Agentin Magritte. Der MI5 weiß nun also, dass Ros ein Doppelspiel treibt. Ihre Bitte, sie außer Landes zu bringen, wird von Jalta abgelehnt. Ros hat nur noch eine Chance, am Leben zu bleiben: Sie muss Harry Pearce überzeugen, dass es nur mit ihrer Hilfe gelingen kann, das Ziel des geplanten Anschlags herauszufinden und Jalta zu stoppen. Sie bringt Harry und Adam Carter in die Nähe des Hauptsitzes der Geheimorganisation. Dort befindet sich auch "Jaltas" Chefin, über deren Identität der MI5 und auch Ros bislang nichts wissen. Währenddessen arbeiten Malcolm Wynn-Jones und Connie James gegen die Zeit: Sie müssen einen Aktivierungscode ermitteln, den Jalta zur Durchführung des Anschlags benötigt. Ros war damit beauftragt, ihn der Organisation mitzuteilen. Doch die vermutet bereits, dass Ros den MI5 eingeweiht hat. Ros sieht sich deshalb gezwungen, Harrys Aufenthaltsort preiszugeben - Adam kann sich weiterhin im Verborgenen halten. Als Harry zu Jaltas Chefin gebracht wird, staunt er nicht schlecht. Adam gelingt es schließlich, Ros zu befreien und mit ihr zu entkommen. Und mit Malcolms Hilfe gelingt es auch, die Operation Floodland zu stoppen. Doch Ros flieht nicht, sie beschließt, Harry zu retten. Dafür muss sie allerdings einen schrecklichen Preis zahlen.

09. Kaltgestellt

Die USA planen einen Militärschlag gegen den Iran. Für Adam Carter gibt es nur eine Möglichkeit, einen Krieg zu verhindern: Er will, dass die Öffentlichkeit die Wahrheit über die Zugbombe in Teheran erfährt. Deshalb trifft er sich mit dem Journalisten Ben Kaplan und verspricht, ihm Beweise zu liefern. Bei ihrem Gespräch werden die beiden jedoch abgehört. Das Innenministerium untersucht Ros Myers Verrat im Zusammenhang mit der Geheimorganisation Jalta. Harry Pearce und sein Team werden deshalb vorläufig suspendiert und müssen das Hauptquartier verlassen. Wenig später erlebt Connie James allerdings eine große Überraschung: Sie wird von einem ehemaligen IRA-Mann und Ex-Informanten des britischen Geheimdienstes bedroht. Davie King hasst Harry wegen bestimmter Ereignisse, die viele Jahre zurückliegen. Nun befiehlt er Connie, dass das gesamte Team zu einer bestimmten Zeit an einem bestimmten Ort in London sein müsse. Ansonsten werde er mit einer Bombe hunderte Zivilisten töten. Es ist klar, dass das Team bei der Explosion ums Leben kommen soll. Obwohl kaltgestellt, muss dies unter allen Umständen verhindert werden. Harry ahnt, dass King von jemandem in hoher Position diesen Auftrag erhalten hat. Und dieser Jemand kennt streng geheime Details aus Harrys Leben. Als der Zeitpunkt der Explosion naht, hat das Team keine andere Wahl, als sich an dem angegebenen Ort einzufinden.

10. Zwischen den Fronten

Das Team um Harry Pearce erfährt vom venezolanischen Geheimdienst, dass der Präsident des Landes bei seinem Besuch in London vom amerikanischen CIA-Agenten Annibal Rodriguez ermordet werden soll. Wenn der MI5 das verhindert, bietet der venezolanische Geheimdienst als Gegenleistung Informationen über ein geplantes Al-Kaida-Attentat auf eine britische Schule an. Zaf Younis Leiche wird endlich gefunden. Folterspuren weisen auf einen grausamen Tod des Agenten hin. Von Bob Hogan erfährt das Team, dass die Gruppe "Redbacks" dahinter steckt. Diese Spezialisten foltern Agenten, um Informationen für ihre jeweiligen Auftraggeber zu erhalten. Anschließend verkaufen sie sie meistbietend weiter oder bringen sie gleich selbst um. Als Jo Portman ihnen in die Hände fällt, bittet Adam Carter den CIA-Mann, Kontakt herzustellen. Hogan organisiert ein Treffen, liefert dabei aber auch Adam an die Redbacks aus. Ben Kaplan, der mittlerweile eng mit dem MI5 zusammenarbeitet, enttarnt Rodriguez bevor der seinen Plan, den Präsidenten Venezuelas zu erschießen, ausführen kann. Nur wenn der venezolanische Geheimdienst Rodriguez bekommt, wird Harry erfahren, welche Schule Ziel des Al-Kaida-Attentats ist. Aber da auch die CIA ihren Mann haben will, muss Harry tief in die Trickkiste greifen.


< Zurück