Episoden der DVD/Blu-ray Max & Ruby – Max und sein Meisterwerk Teil 4

01. Max und sein Meisterwerk

Ruby und ihre Freundin Louise malen zwei Gemälde für die Häschenpfadfinderausstellung. Gar zu gern würde der kleine Max ebenfalls den Pinsel schwingen, aber seine Schwester Ruby erklärt ihm, dass er für fachgerechtes Farbenmischen noch viel zu klein ist. Um Max anderweitig zu beschäftigen, lassen die beiden Hasenmädchen ihn Modell stehen. Aber da Max vom Stillstehen nicht viel hält, treibt er allerlei Schabernack. Als die beiden Mädchen ihn schließlich doch einmal aus den Augen lassen, bemächtigt er sich flugs der Farbpalette - und entwirft sein ganz persönliches Meisterwerk!

02. Max und Moritz

Ruby und Louise treffen sich, um ein großes Transparent für ihre Häschenpfadfindergruppe zu malen. Zum gemeinsamen Treffen bringt Louise ihren kleinen Cousin Moritz mit, der gerade zu Besuch ist. Der Kleine soll eigentlich schön mit dem etwas älteren Max spielen, aber der Nachmittag verläuft nicht so idyllisch wie Ruby und Louise es geplant haben. Denn während Max durchaus bereit ist, seine Spielsachen mit dem kleinen Moritz zu teilen, zeigt sich der kleine Racker nicht so kooperativ: Jedes angebotene Spielzeug belegt er völlig mit Beschlag. Da beklagt sich Max natürlich bei seiner großen Schwester und so kommen Ruby und Louise mit dem Malen ihres Transparentes nicht voran. Nach langen Schlichtungsversuchen finden Max und Moritz schließlich ein Spielzeug, das sie sich brüderlich teilen. Aber das heißt nicht, dass Ruby und Louise jetzt aufatmen können...

03. Ruby auf Schnitzeljagd

Rubys Pfadfindergruppe veranstaltet eine Schnitzeljagd. Die Mädchen müssen dabei Rätsel lösen und Gegenstände suchen. Max würde nur zu gerne mit auf die Jagd gehen, doch wieder einmal muss er sich von seiner großen Schwester anhören, er sei zu klein. Allerdings urteilt Ruby vorschnell - denn schon bald stellt sich heraus, dass Max der einzige in der Runde ist, der den letzten Gegenstand finden kann.

04. Ruby hat Schluckauf

Ruby und Louise wollen ein Gesangsstück für den Pfadfinder-Talentwettbewerb proben. Aber mitten in der Probe bekommt Ruby plötzlich Schluckauf. Verzweifelt suchen die beiden Hasenmädchen nach einem Heilmittel, das sie davon kurieren kann. Ein schwieriges Unterfangen, vor allem weil der kleine Max immer wieder dazwischenfunkt. Der befindet sich ebenfalls auf der Suche - und zwar nach seiner geliebten Monstermaske. Dass aber ausgerechnet diese Maske ihren Schluckauf verschwinden lassen soll, das ahnt Ruby nicht im mindesten...

05. Das ganz besondere Foto

Für ihre Oma möchte Ruby ein schönes Foto von sich und Max machen. Aber wie immer ist Max fürs Stillstehen nicht zu haben - ganz besonders deshalb nicht, weil ein wunderschöner Schmetterling auftaucht. Max jagt ihn natürlich quer durch den Garten und so kommt es, dass Ruby ein kostbares Foto nach dem anderen umsonst verknipst. Schließlich ist nur noch ein einziges Bild auf der Filmrolle. „Jetzt muss es klappen!“ - schwört sie sich und bringt Max endlich zum Stillhalten. Doch dann taucht plötzlich der Schmetterling wieder auf...

06. Rubys Theaterstück

Ruby und Louise wollen ein Theaterstück aufführen. Was in ihrem Prinzessinnenstück noch fehlt, das ist ein schöner Prinz und den soll natürlich Max darstellen. Aber der ist dafür nicht zu haben, denn seit Tagen hat er nur noch Augen für eine Drachenmaske, die er geschenkt bekommen hat. Mit seiner Vorliebe für die Drachenrolle schreibt er - sehr zu Rubys Verdruss - das gesamte Theaterstück um. Doch von der Neufassung zeigt sich das Publikum wider Erwarten begeistert!

07. Max und der Frosch

Ruby will für ihre Oma eine Teeparty veranstalten und geht deshalb Blumen für den Tisch pflücken. Max ist mit dabei und trifft am Bach vor dem Haus auf einen kleinen Frosch. Vom ersten Augenblick an sind die beiden die besten Freunde, aber Ruby verbietet ihrem kleinen Bruder streng, den Frosch mit nach Hause zu nehmen. Allerdings hat sie die Rechnung ohne den Frosch gemacht...

08. Max musiziert

Ruby probt mit ihren Freundinnen Louise und Valerie für einen Konzertauftritt. Als die Mädchen ihre Musikinstrumente auspacken, ist Max so davon begeistert, dass er sofort mit musizieren will. Mangels eines eigenen Instrumentes funktioniert er deshalb diverse Werkzeuge zur Tonerzeugung um. Was dabei herauskommt, ist natürlich ohrenbetäubender Lärm. Aber zu ihrem Leidwesen müssen Ruby und ihre Freundinnen feststellen, dass Max nicht der einzige ist, der Lärm produziert. Denn sobald sie zusammenspielen, kann niemand mehr den Takt halten! Mitten in der größten Verzweiflung kommt Max plötzlich auf die rettende Idee...

09. Max in Planschlaune

Max und Ruby genießen einen heißen Sommertag im Garten bei einem kühlen Glas Limonade. Da entdeckt Ruby, dass die Gemüsepflanzen und Blumen ebenfalls unter großem Durst leiden. Schnell holt sie den Gartenschlauch und macht sich ans Gießen. Aber da kommt Max an und hat etwas ganz anderes mit dem Gartenschlauch vor: Er möchte sein kleines Planschbecken mit Wasser füllen. Und davon kann ihn nichts abhalten!

10. Rubys Teeparty

Ruby will für ihre Puppen eine Teeparty im Garten veranstalten und Max soll ihr bei den Vorbereitungen helfen. Doch der zeigt sich davon wenig begeistert, denn er ist gerade fleißig dabei Seeräuber zu spielen. In seinem Feuereifer weiß er sowohl Rubys Partygäste als auch ihr Schmuckkästchen für seine Zwecke zu missbrauchen und treibt seine Schwester damit in den Wahnsinn. Aber schließlich fällt Ruby ein, wie sie ihre Teeparty und seine Seeräuberspiele bestens miteinander verbinden kann.

11. Max spielt Fangen

Max ist mit Ruby und ihren Freundinnen auf dem Spielplatz. Ausnahmsweise wollen die älteren Mädchen ihn einmal mitspielen lassen, aber ausgerechnet jetzt hat Max ganz anderes im Sinn. Anstatt sich auf das Fangen spielen zu konzentrieren, hat Max nur Augen für das leckere Bonbon, das aus Rubys Rucksack lugt. Und gerade seine Naschsucht liefert ihm den Antrieb, den älteren Mädchen beim Fangen zu zeigen, was eine richtige Harke ist.

12. Der Bonbonvulkan

Ruby und Louise basteln für ihre Pfadfindergruppe einen Pappmaché-Vulkan. Als die beiden Max ein Bild von einem echten Vulkan zeigen, kennt dieser nur einen Vergleich: „Bonbon!“ Ruby nimmt an, ihr kleiner Bruder möchte etwas zum Naschen haben. Doch bald stellt sich heraus, dass Max mit dem verlangten Bonbon etwas ganz anderes vorhat...


< Zurück