Episoden der DVD/Blu-ray Drache Digby – Die komplette 1. Staffel

Flugversuche

Es ist Drachentag und Digby versucht, seinen Weitflugrekord vom letzten Jahr zu übertrumpfen. Leider kann er aber gar nicht gut fliegen und hat sogar das Gefühl, dass er immer schlechter wird. Seine Freunde Fizzy, Chips und Grummel versuchen ihm mit Rollschuhen, einer Drachenflug-Hilfe und Feenstaub zu helfen. Aber erst alles zusammen bringt den richtigen Auftrieb, und Digby fliegt. Am Ende bricht er sogar noch seinen eigenen Rekord.

Die große Überraschung

Digby hat für Fizzy und Chips eine tolle Überraschung auf einer Insel geplant. Doch die Elfe Grizel bekommt das mit und beeilt sich, vor ihnen dort zu sein. Dafür nimmt sie das einzige Boot. Wie sollen Digby und seine Freunde jetzt übersetzen? Irgendwie müssen sie doch noch auf die Insel kommen - bevor es zu spät ist! Unterdessen sitzt Grizel übellaunig auf der Insel und wartet auf die Überraschung. Da wird das Boot abgetrieben. Zum Glück von Digby. (KiKA)

Die Seenuss

Obwohl Digby noch nie von so etwas wie einer Seenuss gehört hat, ist Chips davon überzeugt, dass es so etwas im Meer gibt. Und tatsächlich angelt er etwas, das eine harte Schale hat. Chips ist davon überzeugt, dass dies eine Seenuss ist! Doch plötzlich ist sein kostbarer Fang verschwunden. Zuerst verdächtigt er seine Freunde, ihn gestohlen zu haben. Doch dann entdeckt er, dass seine Seenuss Beinchen bekommen hat. Was kann das nur sein? (KiKA)

Kleiner Riese

Grummels kleiner Bruder will zu Besuch kommen, und Fizzy soll sich um den Kuchen kümmern. Doch als Grummel den Feenkuchen sieht, ist er entsetzt. Der Kuchen ist ja viel zu klein! Grummel erklärt, dass sein kleiner Bruder sehr hungrig sei. Da will Fizzy ihren Kuchen mit einem Zauberspruch größer zaubern. Leider geht der Zauber schief und Fizzy denkt, sie hätte Grummel in einen Riesen verwandelt. Oder wem gehören die riesigen Fußabdrücke? (KiKA)

Eine Maus auf Mission

Digby möchte unbedingt eine heldenhafte Tat vollbringen und spielt mit Grummel \\\\\\\\\\\\\\\"Held und Prinzessin\\\\\\\\\\\\\\\". Zeitgleich will die Maus Arni ein riesiges Marmeladenglas vom Güterwaggon zum Laden bringen. Doch als Arni am Zug ankommt, ist kein Marmeladenglas mehr da. Das hat Grizel mit Mungo im Zugabteil versteckt, und der arglose Mungo setzt auch noch den Zug in Bewegung. Arni gelingt es nicht, den führerlosen Zug zu bremsen. Da ist die Zeit für den Helden Digby gekommen. (ZDF)

Regenwolken-Zauber

Fizzy und Chips wollen Fizzys Apfelbaum gießen. Leider geht der Wassereimer durch ein Ungeschick kaputt. Also zaubert Fizzy einfach eine Regenwolke her. Doch die macht, was sie will. Statt den Baum zu gießen, regnet sich die Wolke immer mal über Grummel aus, der das gar nicht lustig findet. Dann landen auch noch Digby, Fizzy und Chips unglücklicherweise auf dieser Wolke und kommen ohne Hilfe nicht mehr herunter. Jetzt kann nur noch Grummel helfen! (KiKA)

Schmuseschnecken

Grummel hat Schnecken im Garten. Und als die ihm auch noch sein Frühstücksbrot wegfressen, macht ihn das ganz schön grummelig! Doch als die Schnecken plötzlich weg sind, vermisst er sie. Grizel hat die Schnecken in einem Picknickkorb entführt. Digby ist ihr auf der Spur, und bei einem Gerangel landet der \\\\\\\\\\\\\\\"Schneckenkorb\\\\\\\\\\\\\\\" im Fluss. Da eilt Grummel zu Hilfe und rettet sie. Jetzt merkt Grummel, dass er seine Schmuseschnecken ganz schön liebgewonnen hat. (KiKA)

Das sprechende Zauberbuch

Fizzy freut sich schon auf den ersten Schluck von ihrem Milkshake, da wird das strenge Zauberbuch bei ihr abgeliefert. Das Buch verlangt, dass Fizzy zunächst eine gute Tat vollbringt. Um eine \\\\\\\\\\\\\\\"gute Fee\\\\\\\\\\\\\\\" zu werden, muss sie jemandem helfen, und erst danach darf sie ihren Milkshake trinken. Mit viel Elan will Fizzy ihren Freunden unter die Arme greifen, doch immer wieder klappen ihre Zaubersprüche nicht so, wie sie es sich vorstellt. (KiKA)

Wer bin ich?

Digby meint, kein richtiger Drache zu sein, weil er enttäuscht darüber ist, nicht Feuer spucken und fliegen zu können wie sein großes Vorbild der Rote Rufus. Da fragt er sich, wer bin ich? Um das herauszubekommen, versucht er sich als Fee, als Eichhörnchen und als grummeliger Kobold. Aber nichts passt zu ihm. Erst als er Fizzy, Grummel und Chips aus einer gefährlichen Situation befreit, entdeckt er seine Drachenqualitäten. (KiKA)

Dier große Nussjagd

Fizzy organisiert eine große Nussjagd und lädt alle dazu ein. Grizel ist das erst viel zu kindisch, doch als ihr zufällig die Nuss-Schatzkarte in die Hände fällt, will sie plötzlich mitmachen. So kann sie alle Nüsse vor den anderen einsammeln. Das macht Chips völlig fertig, da er die Nüsse zwar riecht, aber nicht findet. Kann er seinen Nuss-Schnüffelkünsten noch vertrauen? Am Ende klärt sich glücklicherweise alles auf. Schummelei zahlt sich nicht aus. (KiKA)

Alles geht schief

Digby wartet ganz ungeduldig auf ein Päckchen. Als es im Laden ankommt, bietet Fizzy sich als Überbringerin an. Sie will ihm damit eine Freude machen, weil sie meint, er sei sauer auf sie. Zuvor waren nämlich einige ihrer Zauberversuche fehlgeschlagen und hatten den Drachen etwas \\\\\\\\\\\\\\\"verzaubert\\\\\\\\\\\\\\\". Aber auch beim Transport des Päckchens zu Digby geht wieder alles schief, was nur schief gehen kann. Glücklicherweise hat Fizzy am Ende doch Glück beim Zaubern. (KiKA)

Himmelslichter

Heute Nacht ist es soweit - die Polarlichter sollen am Himmel zu sehen sein. Und Digby möchte sie unbedingt betrachten. Doch Albert erklärt ihm, dass leider ein Regensturm aufziehen wird. Weil Digby nun traurig ist, lädt Albert zu einem Feuerwerk am Abend ein. Digby will pünktlich sein, doch seine Freunde trödeln. Um ja nichts zu verpassen, geht er schon mal vor. Doch dann findet er die anderen nicht - er hat die Einladung nicht richtig gelesen! (KiKA)

Das Matsch-Monster

Digby lässt seinen Lieblingsdrachen steigen. Als Chips endlich auch mal an die Reihe kommt, wird er vom Wind davongetragen. Er ist zu leicht! Der Drachen steuert mit ihm auf den Sumpf zu. Während Chips an einem Baum hängen bleibt, landet der Drachen im Sumpf, wo ein schreckliches Matschmonster leben soll. Nicht nur Digby, Fizzy und Grummel machen sich auf, um mit Chips den Drachen zurückzuholen. Auch Grizel und Mungo suchen im Sumpf danach. (KiKA)

Die Farbtauschbox

Digby möchte seinem Idol dem Roten Rufus nacheifern. Ob er vielleicht auch ein roter Drache sein muss, um fliegen zu können? Um das zu klären, soll Fizzy ihm eine rote Haut zaubern. Mit ihrer Farbtauschbox verwandelt Fizzy seine Haut in rot. Doch fliegen kann er nicht. Enttäuscht geht er nach Hause. In der Zwischenzeit klaut Grizel die Box und lässt die ganze Welt grau werden. Als Digby davon mitbekommt, kann er zeigen, was in ihm steckt! (KiKA)

Flügel auf Abwegen

Als Digby seine Freundin Fizzy abholen will, um mit ihr zusammen bei Albert auszuhelfen, tut Fizzy so, als sei sie krank. Und dann entwischen dem armen Digby auch noch ein Paar Feen-Flügel. Denn Fizzy scheucht den hilfsbereiten Drachen ganz schön herum, so dass er aus Versehen den \\\\\\\"Flügel-Schrank\\\\\\\" öffnet. Fizzy hat nicht mitbekommen, dass die Flügel abgehauen sind und durch die Gegend fliegen. Da macht sich Digby auf, die flotten Flügel einzufangen. (KiKA)

Grizel in der Grube

Grizel baut im Wald eine Fallgrube und fällt dann aber selbst hinein. Mungo soll sie retten und ein Seil besorgen. Er darf aber auf keinen Fall verraten, was Grizel Dämliches passiert ist. Mungo schafft es sogar, sich Seile auszuleihen, ohne sich zu verplappern. Doch das erste Seil fällt komplett in die Grube, die nächsten beiden Seile sind zu kurz, und dann fällt er auch noch selbst mit in die Grube. Zum Glück kommt Digby rechtzeitig vorbei! (KiKA)

Das große Rennen

In Apfelstern findet wieder einmal das jährliche große Rennen statt. Digby hat leider noch nie gewonnen und fragt jeden, wie er denn am besten gewinnen könnte. Ob es diesmal klappt? Mit all den unterschiedlichen Ratschlägen seiner Freunde im Kopf geht er ins Rennen. Aber nicht nur seine Freunde stehen mit ihm an der Startlinie, auch die Elfe Grizel hat sich eingereiht. Und die hat hinterlistige Pläne geschmiedet, um zu gewinnen. (KiKA)

Doppeltes Spiel

Fizzy hat einen Zauberspiegel aufgestellt. Damit kann man sich in jemand anderen verwandeln. Während sie mit ihren Freunden Ball spielt, stellt sich Grizel unbemerkt vor den Spiegel. Grizel lässt sich in Digby verwandeln sie will so toll Ballspielen können wie er. Dann beauftragt sie Mungo, den echten Digby wegzulocken und spielt stattdessen mit. Doch mit ihrer fiesen Art, verärgert sie die Freunde: Was ist denn plötzlich mit Digby los? (KiKA)

Das Höhlenmonster

Digby liest die Abenteuer des Roten Rufus, der heldenhaft das Höhlenmonster Mecki McKrake herausfordert. Doch dann heißt es: Fortsetzung folgt. Da macht sich Digby selbst auf die Suche. Digby möchte genauso heldenhaft sein wie der Rote Rufus und das Höhlenmonster, den schlimmsten Schurken im Land, besiegen. Als er bei Grummel vorbeikommt, stellt er fest, dass weder Grummel noch Stampfi Zuhause sind. Hat das Monster die beiden etwa verschleppt? (KiKA)

Grummels Kiste

Grummel möchte eine Kiste mit geheimnisvollem Inhalt hoch auf den Vogelblick-Berg bringen und Digby und Chips wollen ihn begleiten. Eigentlich wäre Grummel lieber alleine gegangen. Digby und Chips sind neugierig und nerven Grummel mit ihrer Fragerei. Und dann ist auch noch Grizel hinter ihnen her, sie will unbedingt wissen, was in der Kiste ist. Nach viel Durcheinander gelangen die Freunde auf den Gipfel und endlich wird die Kiste geöffnet. (KiKA)

Verschwindibus

Fizzy möchte einen neuen Zauberspruch ausprobieren: Den Verschwindibus! Es klappt sogar und sie lässt \\\\\\\"Lämpchen\\\\\\\" verschwinden. Es ist nun unsichtbar. Da entführt Grizel das Zauberbuch! Mit Digby macht sich Fizzy auf die Suche nach dem Buch. Nur damit kann Fizzy \\\\\\\"Lämpchen\\\\\\\", die kleine helle Lichtkugel, wieder sichtbar werden lassen. Sie finden Grizel, die gerade mit dem Buch zu zaubern versucht. Zum Glück ist das unsichtbare \\\\\\\"Lämpchen\\\\\\\" auch da. (KiKA)

Das Superfahrrad

Arni muss heute sehr viele Pakete ausfahren, wollte aber eigentlich mit den anderen Nussball spielen. Damit er schneller fertig wird, baut Digby ihm ein motorgetriebenes Superfahrrad. Doch leider kann dieses Superfahrrad nicht bremsen und während der rasanten Fahrt gehen alle Pakete verloren. Grizel findet sie und sieht die Pakete als ihr Eigentum an. Ob Digby, der für dieses Chaos verantwortlich ist, alles wieder in Ordnung bringen kann? (KiKA)

Verloren im Schnee

Alle sammeln Holz für den Winter, und die Weihnachtsvorbereitungen sind in vollem Gange. Da kündigt Alberts altes Barometer einen Schneesturm an. Der droht Grizel und Mungo einzuschneien. Die beiden wohnen nämlich in der Nähe der Berge. Digby und Chips gehen, um sie zu sich ins Tal zum Weihnachtsfest einzuladen. Doch Grizel lehnt ab, so dass Digby sie pfiffig zum Mitkommen überreden muss. Jetzt aber schnell - damit sie noch vor dem Sturm ankommen. (KiKA)

Weihnachten in Gefahr

In Apfelstern angekommen, beginnen auch schon die Vorbereitungen für das Weihnachtsfest. Jeder soll mithelfen. Auch Grizel und Mungo. Aber Grizel hat dazu keine Lust, und Mungo ist ungeschickt. Grizel interessiert sich nur für die Geschenke auf dem Schlitten. Als der durch ein Missgeschick wegrutscht, ist Grizel plötzlich ganz aktiv und hetzt hinterher, um die Geschenke zu retten. Mungo dagegen ist traurig, er wollte den anderen doch nur helfen. (KiKA)

Fizzys freches Haustier

Bei Digby ist Hausputz angesagt und Fizzy hat angeboten zu helfen. Als Digby versehentlich das Wort \\\\\\\"zaubern\\\\\\\" benutzt, kommt Fizzy auf die Idee, wie alles leichter gehen könnte. Fizzy verzaubert eine Bürste. Doch die ist danach alles andere als hilfreich. Die Bürste verhält sich jetzt wie ein kleines Hündchen. Fizzy ist ganz verliebt in sie und nennt sie Borsti. Leider hört Borsti nicht sonderlich gut und muss erstmal erzogen werden. (KiKA)

Zapfenalarm!

Digby erfindet ein neues Spiel. Mit einem Stock wollen er und Chips Kiefernzapfen in Löcher schießen. Sie nennen das Spiel \\\\\\\"Zapfenstock\\\\\\\". Doch die Zapfen fliegen wild in alle Richtungen. So bombardieren die Zapfen Fizzy, Grummel und Grizel. Die machen sich zusammen auf die Suche nach der Ursache. Irgendwann wird aber auch das zu gefährlich, und sie verstecken sich in Fizzys Haus. Zufällig ist das letzte Loch des Spiels direkt neben Fizzys Haus. (KiKA)


< Zurück