Episoden der DVD/Blu-ray Dr. Monroe

Folge 1

Dr. Monroe ist ein erfolgreicher, allerdings etwas unkonventioneller Neurochirurg im St. Matthews Krankenhaus. Zu seinen Kollegen ist er schroff und unfreundlich, doch den Kranken gegenüber offen und voller Empathie, weshalb diese ihm schnell Vertrauen schenken. Zu Hause läuft es bei Monroe weniger gut als bei der Arbeit: Sein Sohn beginnt zu studieren und zieht aus, seine Frau verlässt ihn. Als die junge Bankangestellte Alison Bannister mit einem Hirntumor eingeliefert wird, muss Monroe ihr helfen, eine Entscheidung zu treffen: Entweder sie lebt ein kurzes aber normales Leben mit Tumor oder sie wagt die Operation unter dem Risiko, danach unter Sprach- und Erinnerungsverlust beziehungsweise eingeschränkter Bewegungsfreiheit zu leiden. Alisons Ehemann befürchtet, nach der Operation nicht mehr der gleichen Person gegenüberzustehen, rät ihr aber schließlich, unter Zureden von Dr. Monroe, zur Operation. Diese gelingt, doch kurz darauf fällt Alison in ein post-operatives Koma. Hat sie wirklich die richtige Entscheidung getroffen oder ihre restlichen Lebensjahre verspielt? (Text: arte)

Folge 2

Ein 14-Jähriger versucht, sich selbst durch einen Kopfschuss zu töten, nachdem er seinen jüngeren Bruder aus Versehen mitten in die Brust getroffen hat. Dr. Monroe kümmert sich um den Kopfschuss, während Dr. Jenny Bremner den Herzpatienten operiert. Beide haben ihre Probleme mit den Eltern der beiden Brüder: Dr. Monroe versucht vergeblich, die Sympathie des aggressiven und anspruchsvollen Vaters zu gewinnen, während die kühle Dr. Bremner mit der Emotionalität und Dankbarkeit der Mutter überhaupt nicht klarkommt. Dass das Ehepaar Chadwick sich vor kurzem getrennt hat und sich nun nicht einmal mehr im gleichen Raum aufhalten kann, macht die Sache nicht einfacher. Auch Monroes Privatleben wird immer komplizierter: Sein Sohn Nick findet heraus, dass sich die Eltern getrennt haben und möchte den Grund der Trennung erfahren. Doch Monroe muss erst den Mut finden, seinem Sohn die Wahrheit zu sagen. Er hat Angst, Nick könnte sich für immer von ihm abwenden … (Text: arte)

Folge 3

Der ehemalige Afghanistan-Soldat David Foster wird eingeliefert, da er nach einer Party betrunken und unter Drogen von einer Mauer gefallen ist und sich durch den Sturz in seinem Gehirn ein Blutgerinnsel gebildet hat. David war als Soldat in Afghanistan und seine Zähigkeit bringt Dr. Monroe dazu, keine Operation durchzuführen und stattdessen abzuwarten, ob sich das Gerinnsel von selbst auflöst. Eine Entscheidung, an der nicht nur Monroes Kollegen, sondern auch Davids Eltern stark zweifeln. Neben Dr. Monroe hat auch Dr. Bremner Probleme mit den Verwandten einer Patientin. Die schon etwas ältere Judith Wardin will sich einer schwierigen und riskanten Operation nur unterziehen, um an der Hochzeit ihrer Enkelin wieder gesund zu sein. Im Gespräch vertraut sie Dr. Bremner allerdings an, dass sie eigentlich gar nicht mehr weiterleben möchte … (Text: arte)

Folge 4

Die neurochirurgische Abteilung bekommt einen neuen Patienten: Brendan Cormack, Familienvater und Ehemann, der seit längerer Zeit an immer stärkeren Epilepsieanfällen leidet. Die Ursache dieser Anfälle ist ein Hirntumor, den Monroe so schnell wie möglich entfernen möchte. Doch Brendan ist skeptisch. Er empfindet ein Gefühl der Euphorie und Zufriedenheit und versichert, dass Gott zu ihm spreche. Für Monroe sind das Symptome, die der Tumor mit sich bringt. Brendans Tochter hingegen hält sie für Zeichen einer höheren Macht, weshalb eine Operation für sie nicht infrage kommt. Brendan muss sich entscheiden: Entweder er bleibt glücklich und stirbt irgendwann an seinem Tumor oder er lässt sich operieren und muss damit womöglich die Gefühle von Euphorie und Zufriedenheit aufgeben. Auch in der Kardiologie wird ein neuer Patient eingeliefert. Es ist der junge Macho Alex Spader, der einen Lungenkollaps erlitten hat. Doch selbst seine ernste Lage hält ihn nicht davon ab, als Frauenheld unterwegs zu sein. Von den Ärztinnen und Assistentinnen abgewiesen, findet er schließlich doch noch Zuneigung – bei demm behinderten James Cooper, mit dem er die Begeisterung für Videospiele teilt. (Text: arte)

Folge 5

Während einer Operation wird Sally Fortune, eine Ärztin aus Dr. Monroes Team, plötzlich ohnmächtig. Die Untersuchung zeigt, dass sie eine Hirnblutung erlitten hat. Dr. Monroe operiert seine Kollegin so schnell wie möglich und die Operation gelingt. Nur Sallys linke Hand scheint sich nicht zu erholen, weshalb sie befürchtet, nie mehr operieren zu können. Doch schnell hat sie andere Sorgen: Wegen ihres schwachen Herzens muss auch Dr. Bremner handeln und die schon geschwächte Sally Fortune noch einmal auf den Operationstisch bringen. Dr. Monroe macht währenddessen Fortschritte mit seiner Familie. Er akzeptiert widerstrebend die Trennung von seiner Frau Anna und hilft ihr beim Auszug. Dabei schafft er es, ihr freundlich zu begegnen, was ihn auch seinem Sohn Nick wieder näher bringt. (Text: arte)

Folge 6

Kurz vor der Beurteilung durch ihre Mentoren herrscht zwischen den Assistenzärzten große Konkurrenz. Springer befürchtet, dass Mullery es auf seinen Platz bei Dr. Monroe abgesehen hat. Mullery kann sich bei Dr. Bremner endlich beweisen, was seine Kollegin Sarah Witney eifersüchtig macht. Und Kitty Wilson wird vom ehrgeizigen und leicht arroganten Daniel Springer beleidigt, obwohl sie ihn immer verteidigt hat. Dr. Monroe wird mit seiner Vergangenheit konfrontiert, als ein 13-jähriges Mädchen schwer verletzt eingeliefert wird. Da er seine Tochter im gleichen Alter bei einer Hirnoperation verloren hat, zeigt Monroe dem Vater des Kindes gegenüber große Empathie. Er ist einverstanden, am Kind die anstrengende und leider aussichtslose Operation durchzuführen, nur um dem Vater die Gewissheit zu geben, wirklich alles probiert zu haben. Als Monroe in der Nacht seine Frau anruft und sie um ein Gespräch bittet, taucht Anna am nächsten Tag kurzerhand im Krankenhaus auf. Beide können erstmals offen über den Unfall ihrer gemeinsamen Tochter reden. (Text: arte)


< Zurück